Leserkommentare



Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich Polen und Deutsche in den vergangenen 1000 Jahren begegnet sind. (Frankfurter Rundschau)

Zuguterletzt meine Hochachtung vor Ihrem Werk. Eine sehr umfassende Aufzählung aller geschichtlichen Daten und Zusammenhänge. (L. M.)

Es übertrifft meine besten Erwartungen. (A. L.)

Der Titel „Polens deutsche Vergangenheit“ klingt geradezu überheblich und nationalis­tisch, aber dem ist nicht so. Der Autor bemüht sich um Objektivität, in der Absicht, beiden Seiten der Nachbarschaft zwischen Deutschen und Polen gerecht zu werden. (Schlesische Nachrichten)

. . . der Tonfall des Buches . . . trifft den Gegen­stand und die Zeit, er ist angemessen, frei von jeglicher Besserwisserei und anmaßender Anklage. (Dr. H. H.)

Polens deutsche Vergangenheit“ ist ein Leit­faden für sachliche und auf Fakten beruhende Annäherung. (Preußische Allgemeine Zeitung)

Trotz der im Titel deutlich werdenden Akzent­setzung ist die Veröffentlichung um sach­angemessene und neutrale Darstellung bemüht. (M. A.)

Sehr detailliert präsentiert der Autor in
21 Kapiteln die historischen Entwicklungen zwischen Oder und Memel.
(Konrad-Adenauer-Stiftung)

Ein hervorragend gelungenes Buch . . . Es macht Spaß, darin zu lesen und in der Historie nachzuschlagen. (F. S.)

Ich bin von der sachlichen und objektiven Aufbereitung der historischen Daten auf das Angenehmste überrascht. (G. S.)

Auch von kompetenter Seite ist mir bestätigt worden, dass es sich um ein fundiertes Werk handelt. (J. R.)

Das Rathaus der Stadt Slupsk (Stolp)
in Hinterpommern



Man kann zu dem Buch gratulieren. . . . Es ist interessant geschrieben und auch für
jedermann leicht lesbar. Empfehlenswert!
(P. P.)

Von der Fülle der Informationen bin ich ein wenig „erschlagen“. Gefällt mir sehr gut!
(K. W.)

Sehr informativ und übersichtlich geschrieben; gefällt mir gut! (M. B.)

Ich habe das E-Buch kurz quergelesen und bin begeistert von Ihrer Kompetenz und wohltuenden Sachlichkeit. (K.-H. L.)

Das Buch kann ich nur empfehlen: Umfassend und sauber recherchiert . . . (G. G.)

Schon beim Probelesen hat mich Ihr Buch und Ihre ausgewogene Betrachtungsweise überzeugt. (M. W.)

. . . das Buch hat mich motiviert, Geschichte nicht nur als Faktensammlung anzusehen . . .
ein Beitrag zur objektiven Verständigung mit unserem östlichen EU-Partner
(H.-J. B.)

. . . Ich habe Ihr Werk mit großem Gewinn gelesen. . . (Dr. G. W.)